Klänge in der BIbel

  • Klangtraum

Klänge werden seit Tausenden von Jahren zum Heilen und zum Preisen des Göttlichen eingesetzt.

Diese Instrumente gibt es noch heute.

Hier einige Beispiele aus der Bibel.

Psalm 150, Verse 3-5 „Lobt ihn mit dem Klang der Posaune, lobt ihn mit Harfe und mit Zither! Lobt ihn mit Tanz und Tamburin, lobt ihn mit Saiteninstrumenten und Flöten! Lobt ihn mit klingenden Zimbeln, lobt ihn mit dem Klang lauter Zimbeln.“

1. Samuel 16,14-23 "Immer wenn der böse Geist von Gott Saul peinigte, spielte David die Harfe. Dann ging es Saul besser und der böse Geist verließ ihn."

Nehemia 4,14 "Deshalb lauft, wenn ihr den Klang des Hornes hört, sofort dahin, von wo er ertönt. Unser Gott wird für uns kämpfen!"

Epheser 5,19 "Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen.“

Esra 3,10 "Und die Bauleute legten das Fundament für den Tempel des Herrn. Da wurden die Priester in ihren Gewändern mit den Trompeten aufgestellt und die Leviten, die Nachkommen Asafs, mit Zimbeln, um den Herrn zu loben, so wie David, der König von Israel, es angeordnet hatte."

Psalm 149, Verse 1 + 5 sowie Psalm 147, Vers 1 „Singt dem Herrn ein neues Lied. (…) Sie sollen vor Freude singen, wenn sie sich schlafen legen.“ bzw. „Ja, es ist gut, unserem Gott Loblieder zu singen!“

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Personnaly © 2014 -  Gehosted von Overblog