Mutter Teresa

Mutter Teresa war eine römisch-katholische Ordensfrau albanischer Herkunft, Gründerin des Ordens „Missionarinnen der Nächstenliebe“ und Trägerin des Friedensnobelpreises. Sie wurde 2003 von der katholischen Kirche selig gesprochen. Sie kam nach Indien und sah in Kalkutta, wie viele arme Menschen ohne Liebe völlig vereinsamt auf den Strassen starben. Das berührte sie. Sie suchte ein Haus und nahm Sterbende auf, damit sie wenigstens noch in Würde sterben konnten. Sie sagte, nicht geliebt sein, nicht gewollt sein, sei die schlimmste Krankheit. Sie begann ein grosses Werk der Liebe, das viele arme Menschen die Liebe Gottes erfahren ließ.



Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.




Jesus sagt: Ich bin diese Liebe. Ich habe die Dunkelheit der Welt besiegt (vgl. Joh 16,33).


Personnaly © 2014 -  Gehosted von Overblog